23.10.15

Falten machen frisch und jung



SHIBORI heisst der Trend der Verjüngungskur.
Johanna Rundel hat pünktlich zur
Buchmesse das passende Buch dazu rausgebracht. Ich hatte das Glück, bei der Buchvorstellung mit Workshop dabei gewesen zu sein.
Nebst persönlicher Chefbetreuung, in kleinem öffentlichen Rahmen, fand das Event im trendigen Qverfield in Frankfurt Main statt.




Wenn hier keine Buchvorstellung oder andere Events stattfinden, ist Qverfield vor allem eine Designgalerie, ein Concept Store und Designstudio mit ausgefallenen Designobjekten, nebst den herzlichen Inhaberinnen Christine und Ulrike.









Nun zur Shibori-Technik. Alles viel leichter als gedacht. Und nein, nicht ich bekomme durch Falten falten ein junges frisches Aussehen... Textiles und Papier ist in der Mache.








Ich bin begeistert, welch schöne Designobjekte Johanna mit dieser alten Handwerkstechnik kreiert hat. Es inspirierte mich sehr und ich konnte unter Johannas Anleitung auch schon ein erstes Miniläppchen in Shibori-Technik gestalten.
Das Buch brauchte ich unbedingt und als ich es mir begeistert bei Johanna kaufen wollte, schenkte sie mir sogar zur Feier des Tages ein Exemplar mit persönlicher Widmung. Auf die Widmung habe ich bestanden. "Autogramme habe ich ja noch nie gegeben", war Johannas überraschter Kommentar dazu. Ich bin nun richtig stolz, das erste Johanna Rundel Buch mit Autogram zu haben :D




Ich habe viele wunderbare Menschen an diesem Abend kennenlernen dürfen.
Eine weitere, von diesen wunderbaren Menschen, war Fee. Sie ist eine junge Musikerin, deren Songs berühren und amüsieren. Ihre Texte sind kleine Stories aus dem Alltag. Wenn sie auf ihrer Gitarre spielt und dazu ihre Lieder singt, gerate ich mit sehr unterhaltsamen Kopfkino ins Träumen. Aber hört selber rein und überzeugt euch.
Fee singt ihren Song "Sorry"






Dieser erfüllte Tag war auch die "lange Nacht des Selbermachen". Eine Veranstaltung die von DaWanda ins leben gerufen wurde. Meine Reise ging in Begleitung von Kati weiter zu Anita. Sie hatte in Groß-Umstadt zur "2015 L N D S" auch ein Event organisiert. Was ich nicht wusste und mich riesig gefreut hat war, dass sie zeitgleich das Thema Shibori zum Abendprogramm gemacht hat. Nun ging es richtig los. Ich habe zwei alte Kopfkissen in der Technik bearbeitet und bin hin und weg wie einfach und effektvoll das ist. Ein bisschen step by step habe ich für euch während dessen fotografiert.












Zwei wirklich tolle große Sitzkissen habe ich mir gefaltet und gefärbt. Ein Beitrag für RUMS

Kommentare:

  1. Liebe Zizy,
    das war ja ein erlebnisreicher Tag für Dich :) Ich habe mich sehr gefreut, dass Du dabei warst und merke, dass Deine Fotos von dem Abend viel besser sind als meine...ständig bereit auf den Auslöser zu drücken. Klasse!
    Dann hoffe ich auf ganz viele weitere kreative Stunden mit Dir...das nächste Mal auf jeden Fall auf Eurem bezaubernden Hof!!!
    Herzliche Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine liebe Zizy!
    Danke für das wundervolle Wochenende mit Dir!
    Es war so aufregende und voller Kreativität. Deine Werke sind super geworden. Ganz liebe Grüße
    Kati von Kati make it

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Zizy,
    das sieht ja nach ein paar superkreativen Stunden aus. Ich verdamme meinen Terminkalender. Zumal Groß-Umstadt fast um die Ecke ist, fahre da zur Zeit alle 2 Wochen hin. Ärgerlich. Ich muss diese Terminflut unbedingt stoppen.
    Deine Sachen sind richtig toll geworden. Die Falt- und Tunktechnik ist echt interessant. Habe das so noch nie gesehen.
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen